OMNIUM / Montreux / 4. – 6. Juni 2019

Das diesjährige OMNIUM war spannend. Es gab keinen Start / Ziel Sieg. Die vorderen Plätze wurden an jedem Turniertag aufgemischt. Die jungen Seniorinnen griffen ins Geschehen ein. Am ersten Tag führte Tahina Weber Rabe (Maison Blanche) mit einer 75 Runde vor Marie-Christine de Werra (Genève) und Evagelia Böglin (Domaine Impérial). Am zweiten Turniertag setzte sich die Führende mit einer 85 Runde ins vermeintliche Offside. Die Führung  übernahm Eva (153) vor Marie-Christine (157) und Katherine Hills Peppler (Domaine Impérial) mit 158 Schlägen. Der Sieg wurde am Finaltag im Stechen ausgemacht. Mit der besten Runde (73) des Turnieres meldete sich Tahina Weber Rabe (75/85/73) ins Geschehen zurück und gewann das Stechen am ersten Zusatzloch. Evagelia Böglin (78/75/80) belegte den 2. Schlussrang vor Karin Luxon (Küssnacht), die mit drei ausgeglichenen Runden (79/81/79) den 3. Rang erzielte.

Die Nettowertung gewann die Lokalmatadorin Itsuko Ikebe (Montreux) vor Khulan Tsedev (ASGI) und Katherine Hills Peppler (Domaine Impérial).

Resultate

 

Kategorie: 2019, Blogeintrag

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.