Order of Merit / Qualifikation

 

Order of Merit 2017


Die Punkte werden auf Basis des Course Rating-Wertes und bis Ende Saison berechnet. Die Siegerin der OM erhält einen Preis, der an der Generalversammlung des Folgejahrs vergeben wird. Die Coupes werden nur noch für die Challenge Coupe SSLGA gewertet.

 

Actual Order of Merit  

 


REGLEMENT FÜR DIE ORDER OF MERIT 2017
Für die Order of Merit 2017 zählen die jeweils besten 3 Resultate, die an folgenden Turnieren erzielt werden:
• alle mehrtägigen Turniere des SSLGA-Kalenders 2017
• alle mehrtägigen Turniere des ASG-Kalenders 2017 *
• alle internationalen, mehrtägigen Seniorinnen-Meisterschaften im Ausland (Einzel, stroke play) *

* Die an diesen Meisterschaften erzielten Resultate müssen von den Spielerinnen zusammen mit dem Course Rating Wert direkt dem Captain gemeldet werden d.bridevaux@bluewin.ch

Für Turniere, die nicht fertig gespielt werden oder an denen der Cut nicht überstanden wird, gibt es keine Punkte.

 

QUALIFIKATION FÜR DIE INDIVIDUELLE EUROPAMEISTERSCHAFT EGA 2017
Die Anzahl Teilnehmerinnen wird durch die EGA limitiert. Die vom Handicap her in Frage kommenden Teilnehmerinnen werden nach Resultaten 2017 und aktuellem Handicap vom Captain in Abstimmung mit der Sportkommission der ASG ausgewählt.

 

QUALIFIKATION FÜR DIE MARISA SGARAVATTI TROPHY 2017 (Hcp 6,5>) UND SENIOR LADIES 65+ TEAM CHAMPIONSHIP 2017
Die Mannschaften für die Marisa Sgaravatti Trophy und das Senior Ladies 65+ Team Championship in Italien werden am 14. Juni 2017 selektioniert. Es zählen die 3 besten Resultate der Order of Merit bis zum 14. Juni 2017. Das ist auch das Stichdatum fürs exact Handicap. Es müssen mindestens 3 mehrtägige Turniere gespielt werden. Der Captain kann 2 „wild cards“ vergeben.

 

QUALIFIKATION FÜR DIE TEAM-EUROPAMEISTERSCHAFTEN 2017
Die Mannschaft für die Team-Europameisterschaften in der Slowakei wird am 14. Juni 2017 selektioniert. Es zählen die 3 besten Resultate der Order of Merit bis zum 14. Juni 2017. Es müssen mindestens 3 mehrtägige Turniere gespielt werden. Der Captain kann mehrere „wild cards“ vergeben. Die Selektion erfolgt in Abstimmung mit der Sportkommission der ASG.

 

Die Order of Merit gibt Richtlinien für beide Team-Selektionen, ist aber nicht verbindlich (d.h. es werden nicht automatisch Platz 1-4 der OM ausgewählt).